Archiv der Kategorie 'Extremsparen'

Hungerkarte: Im Bett spart man Kalorien

Dienstag, den 13. März 2007

Nach dem 2. Weltkrieg und der unglaublichen Zerstörung und Vernichtung durch den von den Nazi angezettelten Welteroberungskrieg mussten sich die meisten Deutschen erstmal durchs Leben hungern. Wer nicht arbeiten konnte, bekam Lebensmittelkarten mit besonders niedrigen Mengenkontingenten. Und auch diese Kontingente konnten überhaupt nur dann bezogen werden, wenn es diese Mengen im Geschäft überhaupt gab. Erinnerungen [...]

Pausenbrote aus dem Mülleimer

Sonntag, den 25. Februar 2007

Dies ist ein Spartipp von einem Obdachlosen. Ein Teil der Obdachlosen gehört ja beim Sparen zu den Extremsportlergruppen: Man kann sich ganz gut – wenigstens an Schultagen – kostenlos von den Pausenbroten, bzw. dem von daheim in die Schule mitgebrachtem Schulfrühstück ernähren, die sich von den Schülern weggeworfen in den Papierkörben der unmittelbaren Umgebung von [...]